Lehrstuhl für sozialwissenschaftliche Datenanalyse

Prof. Dr. Jörg-Peter Schräpler
Lehrstuhl Sozialwissenschaftliche Datenanalyse
FNO 02/37
Tel: +49(0)234 32-29835
Fax: +49(0)234 32-14534
joerg-peter.schraepler@rub.de
Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Sozialwissenschaft
Lehrstuhl Sozialwissenschaftliche Datenanalyse
Universitätsstrasse 150
FNO 02/37
D-44801 Bochum
Sprechstunde: Mi 11.00-12.00 Uhr (in den Semesterferien n.V.)

Aktuelles

Sozialindex für Schulen

18.06.2018 08:00Uhr

Prof. Dr. Jörg-Peter Schräpler diskutierte am 14.06.2018 im WDR 5 Politikum über die Notwendigkeit eines “Sozialindex für Schulen” zur Vergabe von zusätzlichen Ressourcen an Schulen.

Warum eine stärkere Förderung von Schulen mit schwierigen Rahmenbedingungen notwendig ist, zeigt die Studie Wege zur Metropole Ruhr , in der Schräpler et al. die Bildungsbeteiligung in Abhängigkeit vom sozialen Umfeld der Schulen untersuchten.
In vielen Großstädten zeigen sich eklatante Unterschiede bei den Übergängen von der Grundschule aufs Gymnasium. Während in den wohlhabenderen Stadtteilen teilweise mehr als 80 Prozent der Kinder aufs Gymnasium wechseln, sind es in sozial benachteiligten Stadtteilen weit unter 20 Prozent.

ZEFIR-Studie untersucht den Zusammenhang von Strukturwandel und Bildungschancen

15.09.2017 10:00Uhr

Die Studie „Wege zur Metropole Ruhr“ des Zentrums für interdisziplinäre Regionalforschung (ZEFIR) schließt mit ihrem Forschungsdesign eine Lücke in der Regionalforschung des Ruhrgebiets. Die unter der Projektleitung von Prof. Dr. Jörg-Peter Schräpler entstandene und von der Stiftung Mercator geförderte Studie untersucht erstmals flächendeckend auf kleinräumiger Ebene den Einfluss des wirtschaftlichen und demografischen Strukturwandels in den Stadtteilen auf die Bildungs- und Teilhabechancen der Einwohnerinnen und Einwohner.

Artikel ansehen

Date Your Data 2017

13.07.2017 10:00Uhr

Das RUB Methodenzentrum veranstaltet vom 13. bis zum 15. September 2017 den Workshop „Date your Data“ um Interessierten die Gelegenheit zu bieten, einen von drei interdisziplinär ausgerichteten Erhebungen im Detail kennenzulernen:

  • European Social Survey (ESS): Vergleichende Daten zu Einstellungen und Verhalten europäischer Bürgerinnen und Bürger aus über 30 Ländern
  • pairfam: Panel-Daten zu partnerschaftlichen und familialen Lebensformen in Deutschland
  • PIAAC: Kompetenz-Messungen Erwachsener im internationalen Quer- und im deutschen Längsschnitt

Die Veranstaltung richtet sich an fortgeschrittene Studierende, Doktorand/-innen und Nachwuchswissenschaftler/-innen aller Fächer, die Interesse an der Auswertung quantitativer Daten haben.

Alle Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf den Seiten des Methodenzentrums.

Workshops der studentischen Forschungswerkstatt im Sommer 2017

23.06.2017 00:00Uhr

Auch im Sommersemester 2017 bietet die studentische Forschungswerktstatt Workshops zu verschiedenen qualitativen Verfahren und Methoden an:

  • Diskursanalyse, 04.08.2017 von 10.00-15.00 Uhr
  • Qualitative Interviewforschung, 01.09.2017 von 10.00-15.00 Uhr
  • Auswertung von Interviews, 08.09.2017 von 10.00-15.00 Uhr
  • Ethnographie, 25.09.2017 von 10.00-15.00 Uhr

Weitere Informationen zu den Workshops und zur Anmeldung gibt es auf den Seiten der Forschungswerkstatt.

E-Learning im Methodenzentrum

15.11.2016 15:00Uhr

Auf der RUB-Tagung “Digitalisierung in Lehre und Studium” am 15.11.2016 haben wir im Rahmen einer Poster-Präsentation einige Ideen für das E-Learning-Angebot des im Aufbau begriffenen Methodenzentrums skizziert.

Das Poster können Sie hier herunterladen.

Den Selbstlernkurs Statistik und die Online-Übungen zur Statistikvorlesung im BA-Sozialwissenschaft stehen allen Interessenten zum ausprobieren offen.

Einige Beispiele für Interaktive Online-Demonstrationen finden Sie hier: