Silke Müller
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Ruhr-Universität Bochum
Silke Müller
Fakultät für Sozialwissenschaft
Juniorprofessur Qualitative Methoden der Sozialwissenschaft
Universitätsstrasse 150
Raum GD E2 / 217
D-44801 Bochum

Tel: 32-22272
E-Mail: silke.mueller-b5s@rub.de

E-Mail: Silke.Mueller-b5s@rub.de

Sprechstunde: Nach Vereinbarung

Zur Person

Silke Müller studierte von 2008 bis 2014 Soziologie (BA NF: Politikwissenschaften) an den Universitäten Frankfurt am Main und Sevilla. Von 2014 bis 2018 war sie Doktorandin an der Graduiertenschule des Exzellenzcluster “Religion und Politik” an der Universität Münster. Im Rahmen ihres Promotionsprojekts untersuchte sie die Verehrung der Todesheiligen La Santa Muerte (dt. “Der Heilige Tod”) in den USA und in Mexiko in transnationaler Persepektive.

Arbeitsbereiche

- Methodologie und Methoden qualitativer Sozialforschung
- Kultur- und Religionssoziologie
- Biografie- und Sozialisationsforschung
- Analyse sozialer Milieues

Veröffentlichungen

Müller, Silke 2017: The Ramkatha with Morari Bapu as an Ear-Based Social Relation? (Comment). In: Wagner-Egelhaaf, Martina (Hg.): Stimmen aus dem Jenseits / Voices from Beyond. Ein interdisziplinäres Projekt / An interdisciplinary Project. Ergon: 236-238.

Müller, Silke 2017: Foto-Safari. Visuelle Artefakte einer Urlaubsreise mit Erklärungskraft? In: Ziehe, Irene und Ulrich Hägele (Hg.): Eine Fotografie. Über die transdisziplinären Möglichkeiten der Bildforschung. Waxmann: 181-196.

Vorträge

2018
“The veneration of La Santa Muerte (Saint Death) in the western borderlands of the US and Mexico.” Im Rahmen des “Migration, Mobility and Borders Summer Institute” an der Universität Trento.

2017
“Femizid in Mexiko – La Santa Muerte als radikale religiöse Intervention.” Im Rahmen der Konferenz: “Present Challenges of Gender Studies”, Österreichische Gesellschaft für Geschlechterforschung ÖGGF und Schweizer Gesellschaft für Geschlechterforschung SGGF. Universität Köln.

“Probation under difficult circumstances – La Santa Muerte (The Holy Death) and Poverty”. Im Rahmen der “2017 Salzburg Conference in Interdisciplinary Poverty Research.” Universität Salzburg.

“La Santa Muerte. Leben für den Tod. Projektvorstellung und exemplarische Fallanalyse.” Im Rahmen der “Nachwuchstagung der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Lateinamerikaforschung, ADLAF“ am German Institute of Global and Area Studies (GIGA), Berlin.

2016
“Foto-Safari. Visuelle Artefakte einer Urlaubsreise mit Erklärungskraft? Zu einer Soziologie des Safaritourismus.” Im Rahmen der “Tagung der Kommission Fotografie der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde in Kooperation mit den Staatlichen Museen zu Berlin” im Museum für Fotografie, Berlin.