Course Details

Einführung in SPSS

Course: 080602 | Time: Block Course | Room: GCFW 05/506 CIP-Insel | Term: Summer 2016

Carpantier

Termine

Samstag, 23.07.2016, 09.00-16.30 Uhr
Sonntag, 24.07.2016, 09.00-16.30 Uhr
Samstag, 06.08.2016, 09.00-16.30 Uhr
Sonntag, 07.08.2016, 09.00-16.30 Uhr

Voraussetzungen

Grundkenntnisse in statistischen Methoden und Datenbearbeitung sind wünschenswert.
Anmeldung bitte über CampusOffice ab dem 29.02.2016.

Beschreibung

“Rumklicken kann jeder” – doch wissenschaftliches Arbeiten sieht anders aus.
Wegen seiner graphischen Benutzeroberfläche ist SPSS sehr beliebt. Auch wenn man ungeübt ist und eigentlich noch gar nicht so recht weiß, was genau man möchte, kann man sich durch das Menü und diverse Dialogfelder klicken. So gelingt der Einstieg relativ leicht, doch ebenso leicht passieren Fehler, sodass es später nur noch schwer – oder gar nicht – nachzuvollziehen ist, was im Einzelnen gemacht wurde und wie bestimmte Ergebnissen zustande gekommen sind.
Ziel der Veranstaltung ist daher, den Teilnehmern die Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens mit SPSS zu vermitteln. Dabei sollen an Praxisbeispielen sowohl die Umsetzung einfacher statistischer Analysen geübt als auch die Fähigkeiten geschult werden, mit dem “Rohmaterial” angemessen umzugehen. Dies setzt an bei der Erstellung eines Datensatzes auf Grundlage eines standardisierten Erhebungsinstruments (hier: Papier-Fragebogen) und führt über Datenprüfung zur Transformation und Berechnung neuer Variablen, zur Modifikation von Variableneigenschaften usw. Nach entsprechender Vorbereitung der Daten sind Dinge wie Datensatzmanagement (Zusammenfügen, Filtersetzung, Splitten von Datensätzen), einfache statistische Analysen (Häufigkeitsauswertungen, Kreuztabellen, Verteilungsparameter) und die Erstellung von Grafiken Gegenstand des Seminars. Weiterhin wird ein Einblick in die Umsetzung einfacher statistischer Tests und Zusammenhangsanalysen mit SPSS gegeben.
Neben der systematischen Umsetzung werden zu allen Arbeitsschritten Anregungen zur übersichtlichen Dokumentation gegeben. Dieser Punkt ist aus verschiedenen Gründen wichtig. Zunächst einmal, weil Nachvollziehbarkeit eines der grundlegenden Qualitätskriterien wissenschaftlichen Arbeitens ist. Aber auch die praktische Bedeutung ist groß: für jeden einzelnen, um nicht selbst durcheinander zu kommen, aber auch für die gemeinsame Arbeit mit KollegInnen in Forschungsprojekten.
Inhalt der Veranstaltung sind daher auch eine Einführung in die Nutzung von SPSS-Syntax (der SPSS-Befehlssprache) und die Grundlagen der Erstellung eines Codebooks bzw. einer ordentlichen Datensatzdokumentation.
Das Seminar richtet sich sowohl an SPSS-Anfänger als auch an Personen, die schon mit SPSS gearbeitet haben, dabei die SPSS-Syntax aber noch nicht systematisch nutzen.

Leistungsnachweise

Teilnahmenachweis, die erfolgreiche Teilnahme wird über CampusOffice im transcript of records erscheinen.