Course Details

Vorurteile und Diskriminierung - empirische Analysen II

Course: 080 388 | Time: Tue 14-16 | Room: FNO 02/74 | Term: Winter 2015/2016

Weins, Gerhartz

Voraussetzungen
Anmeldung über CampusOffice ab dem 17.08.2015.

Kommentar
Im Mittelpunkt des Seminars steht die Planung und Durchführung eines Experiments zur Wohnraummarktdiskriminierung von Menschen ausländischer Herkunft im Ruhrgebiet. Dazu werden verschiedene experimentelle Designs besprochen, die es ermöglichen, unterschiedliche Formen von Diskriminierung (taste discrimination, statistical discrimination) nachzuweisen. Teil II des Seminars beruht auf Vorarbeiten aus Teil I (SoSe 2015), kann aber unabhängig von Teil I besucht werden.

Voraussetzungen für Studiennachweise / Modulprüfungen
Studiennachweis: Lektüre der angegebenen Texte, Mitarbeit an der experimentellen Erhebung. Modulprüfung: Zusätzliche Hausarbeit auf Basis der experimentell gewonnenen Daten.

Literatur

  • Riach, P.A; Rich, J. (2002): Field experiments of discrimination in the market place. In: The Economic Journal 112 (Nov), S. F480-F518.
  • Jackson, Michelle and Cox, D.R. (2013): The principles of experimental design and their application in sociology. In: Annual Review of Sociology 39, S. 27-49.
  • Auspurg, Katrin; Hinz, Thomas; Schmid, Laura (2011): Contexts and conditions of ethnic discrimination: Evidence from a Field experiment in German housing markets. Working Paper #01-2011, University of Konstanz.