Veranstaltungsdetails

Ereignisanalyse (VSD)

Kurs-Nr.: 080 378 | Zeit: Blocktermin | Raum: GB 1/139 | Semester: SoSe 2013

Pötter

Methoden der Ereignisanalyse stellen einen konsistenten Rahmen für die Behandlung von Daten bereit, die sich auf das Auftreten von (möglicherweise mehreren Typen von) Ereignissen beziehen. Zu denken ist etwa an Prozesse von Bildung und Ausbildung, der Arbeitsmarktbeteiligung oder der Familienbildung. Die statistische Beschreibung dieser Prozesse stützt sich auf eine dynamische Sichtweise von Prozessen, deren zukünftige Entwicklung als (zufällige) Funktion ihrer Vorgeschichte gesehen wird. In diesem Kurs sollen die grundlegenden Begriffe für die praktische Analyse von Prozessdaten erarbeitet werden. Den TeilnehmerInnen soll der sichere Umgang mit den wichtigsten statistischen Begriffsbildungen ermöglicht werden, so dass sie in der Lage sind, Ergebnisse der Literatur kritisch zu rezipieren und erste Schritte eigener Analysen durchzuführen. Behandelt werden:

  1. Statistische Beschreibungen von Prozessen, dynamische und statische Sichtweisen
  2. Raten und Verteilungen
  3. Unvollständige Beobachtungen und Zensuren
  4. Regressionsmodelle
  5. Modelle mit mehreren Zuständen
  6. Zeitabhängige Kovariable