Forschungsschwerpunkte

  • Methodologie, Praxis und Lehre von Fallstudienforschung (Case Study Research)
  • Triangulation Qualitativer Methoden
  • Praktiken und Bedingungen sozialwissenschaftlicher Wissensproduktion
  • Arbeit, Arbeitsbeziehungen und Arbeitsforschung in inter- und transnationaler Perspektive
  • Gender, insbesondere mit Blick auf Süd- und Ostasien
  • Globale Soziologie

Aktuelle Forschungsprojekte

Forschendes Lernen aus Perspektive von Organisation und Akteuren (FLOAT)

Das Forschende Lernen (FL) als hochschuldidaktisches Prinzip hat in jüngeren wissenschaftlichen Debatten enorm an Aufmerksamkeit gewonnen, was sich nicht zuletzt in der zunehmenden Einführung von FL an deutschen Universitäten spiegelt. Die Ruhr-Universität kann dabei als Vorreiterin gelten: Forschendes Lernen ist ein zentraler Bestandteil des Zukunftskonzepts für die Lehre der RUB; bereits seit einigen Jahren bestehen diverse Formate und umfangreiche Erfahrungen mit der Umsetzung Forschenden Lernens in unterschiedlichen Fakultäten. Als ausbaufähig wird jedoch die campusweite, personenunabhängige Verankerung von Konzepten des Forschenden Lernens eingeschätzt. Hierzu leistet das Projekt FLOAT einen Beitrag.

Das Projekt untersucht die Umsetzung und Wirkung des Lehrkonzepts ‚Forschenden Lernens‘ an der Ruhr-Universität Bochum. Einbezogen werden sowohl die organisationale Perspektive wie auch die Perspektive zentraler Akteure (v.a. Studierender und Lehrender der Ruhr-Universität Bochum). Um die weitere curriculare Verankerung Forschenden Lernens an der RUB zu unterstützen, werden auf Basis eines Mixed Methods-Designs (1) bewährte Formate ermittelt, (2) Potenziale zur Weiterentwicklung von bestehenden Konzepten eruiert und (3) nachhaltige Institutionalisierungsmöglichkeiten diskutiert. Darüber hinaus erweitert das Projekt (4) (wissenschafts-)soziologische Fachdebatten, indem es nicht nur Lehrende aus dem wissenschaftlichen Mittelbau, sondern auch (Master-)Studierende explizit als wissenschaftlichen Nachwuchs thematisiert. In einschlägigen Diskussionen zur Karriere- und Laufbahnentwicklung von WissenschaftlerInnen sowie zu Möglichkeiten der Nachwuchsförderung in der Wissenschaft fehlt eine solche, um Studierende erweiterte Perspektive weitgehend.

Förderer: inSTUDIESplus mit Mitteln des BMBF
Laufzeit: 01.02.2017 bis 31.03.2020
Ansprechpartnerin: Caroline Richter

The ‘factory girls’ have grown up. Arbeitskonflikte in Südchina in gendersensibler Perspektive

Im Zuge globaler Produktionsverlagerungen und einer ausgeprägten Modernisierungsdynamik gilt China als zukünftiges Zentrum weltweiter ‚Arbeiterunruhe‘. Seit einigen Jahren ist festzustellen, dass Aktionen zur Durchsetzung kollektiver Interessen häufiger, andauernder und aggressiver werden. Dies gilt nicht zuletzt für die jüngsten Streikwellen in den sog. ‚Weltmarktfabriken‘ (Süd-)Chinas, deren Belegschaft durch einen hohen Anteil an weiblichen Arbeiterinnen gekennzeichnet ist. Dass Frauen in erheblichen Maße an diesen Entwicklungen beteiligt sind, wird in der bestehenden Forschung allerdings kaum thematisiert. Wenn nun – in den ‚global factories‘ Südchinas, aber auch anderen Orts – eine Zunahme von Frauen an Arbeitskämpfen festzustellen ist, was bedeutet dies? Wirkt sich dies auf Organisations-, Mobilisierungs- und Konfliktlogiken oder auch interessenpolitische Forderungen aus? Im Projekt wird auf der Basis von Sekundäranalysen und Feldforschung vor Ort ein erster Baustein für die weitere grundlagentheoretische und empirische Auseinandersetzung mit diesen Fragen erarbeitet.

Förderer: Mercator Research Center Ruhr
Laufzeit: 01.09.2016 bis 31.08.2017
Ansprechpartnerin: Prof. Dr. Jessica Pflüger

Veröffentlichungen

  • Matiaske, Wenzel; Pflüger, Jessica; Trinczek, Rainer (Hg.) (2017): Forschungsmethoden im Feld der Industriellen Beziehungen. Gastherausgeberschaft einer Aufsatzreihe in: Industrielle Beziehungen. Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, Jg. 24. Leverkusen-Opladen: Verlag Barbara Budrich.
  • Pflüger, Jessica; Enßner, Antonia: Labour relations and labour unrest in China. In: Work, Employment and Society. Online first.
  • Pflüger, Jessica; Pongratz, Hans, J.; Trinczek, Rainer (2016): Fallstudien in der Organisationsforschung. In S. Liebig, W. Matiaske, S. Rosenbohm (Hg.): Handbuch Empirische Organisationsforschung. Springer. Online first: Download
  • Artus, Ingrid; Herrmann, Christa, Pflüger, Jessica (2016): Rezension: Arbeit in Europa. Marktfundamentalismus als Zerreißprobe, von K. Dörre, K. Jürgens, I. Matuschek (Hg.). In: WSI-Mitteilungen, 6.
  • Artus, Ingrid; Pflüger, Jessica (2015): Feminisierung von Arbeitskonflikten. Überlegungen zur gendersensiblen Analyse von Streiks. In: Arbeits- und Industriesoziologische Studien, 8, 2, 92-108. Download
  • Artus, Ingrid; Pflüger, Jessica (2015): Deutsche Gewerkschaften aus internationaler Perspektive. In: Industrielle Beziehungen. Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 22, 2, 167-177. Download
  • Pflüger, Jessica; Pongratz, Hans, J.; Trinczek, Rainer (2015): Fallstudien. In: R. Diaz-Bone, Ch. Weischer (Hg.): Methoden-Lexikon für die Sozialwissenschaften. Wiesbaden: Springer VS. 133-134.
  • Pflüger, Jessica; Pongratz, Hans, J.; Trinczek, Rainer (2015): Case Study Methodology. In: R. Diaz-Bone, Ch. Weischer (Hg.): Methoden-Lexikon für die Sozialwissenschaften. Wiesbaden: Springer VS. 61.
  • Pflüger, Jessica (2015): Book review: Holding the Shop Together. German Industrial Relations in the Postwar Era, by Stephen J. Silvia. In: Work and Occupations, 42, 3, 384-386.
  • Pflüger, Jessica (2014): Arbeitssoziologische Forschungspraxis im internationalen Vergleich – Vielfalt oder Standardisierung? In: M. Löw (Hg.): Vielfalt und Zusammenhalt. Dokumentation des 36. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Wiesbaden: Springer VS (CD-Rom). Nachdruck.
  • Pflüger, Jessica (2013): Qualitative Sozialforschung und ihr Kontext. Wissenschaftliche Teamarbeit im internationalen Vergleich. Wiesbaden: Springer VS. Link
  • Pflüger, Jessica (2013): Arbeitssoziologische Forschungspraxis im internationalen Vergleich – Vielfalt oder Standardisierung? In: Arbeits- und Industriesoziologische Studien, 6, 1, 95-104. Download
  • Pflüger, Jessica; Holland, Judith (2013): International and Comparative Industrial Relations. Report on the Annual Conference of the German Industrial Relations Association (GIRA). In: Industrielle Beziehungen. Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 20, 4, 418-421.
  • Pflüger, Jessica (2012): Triangulation in der arbeits- und industriesoziologischen Fallstudienforschung. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 64, 1, 155-173.
  • Pflüger, Jessica; Pongratz, Hans, J.; Trinczek, Rainer (2010): Methodische Herausforderungen arbeits- und industriesoziologischer Fallstudienforschung. In: Sozialwissenschaftlicher Informationsdienst (soFid), Industrie- und Betriebssoziologie, 2010/2, 9-18. Nachdruck.
  • Pflüger, Jessica; Pongratz, Hans, J.; Trinczek, Rainer (2010): Methodische Herausforderungen arbeits- und industriesoziologischer Fallstudienforschung. In: Arbeits- und Industriesoziologische Studien, 3, 1, 5-13. Download
  • Pflüger, Jessica; Pongratz, Hans, J.; Trinczek, Rainer (2010): Fallstudien in der deutschen Arbeits- und Industriesoziologie. In: H. J. Pongratz, R. Trinczek (Hg.): Industriesoziologische Fallstudien. Entwicklungspotenziale einer Forschungsstrategie. Edition Sigma: Berlin. 23-70.