Beobachten und Handeln −

Bildung in Region und Sozialraum

In Nordrhein-Westfalen vermessen immer mehr Kommunen und Regionen mit Monitoringsystemen ihre innerstädtischen und regionalen Strukturen unter verschiedensten Gesichtspunkten. Es wird beobachtet, analysiert, bewertet und berichtet. In den letzten Jahren ist dabei besonders das sogenannte Bildungsmonitoring ein häufig genutztes Instrument geworden. Aspekte der Bildungsstrukturen werden dabei zunehmend in sozialräumlichen Kontexten berücksichtigt. Erkenntnisse aus der (insbesondere kleinräumigen) Entwicklung und der aktuellen lokalen Situation sollen dabei für die Steuerung und eine bedarfsgerechte Verbesserung der Bildungslandschaft genutzt werden.
Doch wie kann dieser Transfer bestmöglich gelingen? Mit der Beantwortung dieser Frage wollen wir uns auf der Veranstaltung befassen. Dazu werden einerseits die Ergebnisse unseres landesweiten von der Stiftung Mercator geförderten Projekts zur segregierten Bildungsteilhabe vorgestellt. Zudem berichten Experten aus Stadt, Kreis und Region über ihre jeweils spezifischen Perspektiven und Erfahrungen.
Gemeinsam mit Ihnen und den Experten wollen wir abschließend diskutieren, wie die vorliegenden Erkenntnisse und methodischen Zugänge effektiv(er) für die Gestaltung einer gerechteren Bildungslandschaft und gerechterer Zugänge zu Bildung genutzt werden können.

Dazu laden wir Sie recht herzlich ein! Die Teilnahme ist kostenlos.

Jörg-Peter Schräpler und das Team vom Zentrum für interdisziplinäre Regionalforschung

Ort: Jahrhunderthaus Bochum (am Westpark), Konferenzraum 1

Termin: Freitag, 28. April 2017, 9.30-15 Uhr

Informationen zu Ablauf und Vorträgen finden Sie in unserem Programmheft .

Anmelden können Sie sich per E-Mail an die Adresse beobachtenundhandeln@rub.de oder auf unserer Anmeldeseite .

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Dipl. Soz. Wiss. Katharina Knüttel
Lehrstuhl Sozialwissenschaftliche Datenanalyse
FNO 02/35
Tel: 0234-32-24765
katharina.knuettel@rub.de
Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Sozialwissenschaft
Lehrstuhl Sozialwissenschaftliche Datenanalyse
Universitätsstrasse 150
FNO 02/35
D-44801 Bochum
Sprechstunde: n.V.
M.A. Catharina Niemand
Lehrstuhl Sozialwissenschaftliche Datenanalyse
FNO 02/35
Tel: 0234 32 23731
Catharina.Niemand@ruhr-uni-bochum.de
Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Sozialwissenschaft
Lehrstuhl Sozialwissenschaftliche Datenanalyse
Universitätsstrasse 150
FNO 02/35
D-44801 Bochum